Details
   

Statistik und mögliche aktuelle

Wetterentwicklung Juli 2019

in Brandenburg / Booßen

 

geschrieben von Hans-Joachim Knußmann

Statistik und mögliche aktuelle Wetterentwicklung im Juli  2019 in Brandenburg.

 

MÄßIG-WARM, ETWAS ZU TROCKEN


Aufgrund langjähriger statistischer Unterlagen aus den Jahren 1961 bis 1990, die amtlich weiterhin als Vergleichswerte genutzt werden, wurden für den Juli folgende mittlere Klimadaten ermittelt: Das Monatsmittel der Temperatur betrug im östlichen und nördlichen Brandenburg 17,5 bis 18,0 Grad. Die bisherigen Extremwerte erreichten als Höchsttemperatur 39 Grad und nachts wurde ein Minimum von örtlich um die 5 Grad beobachtet. Die Zahl der Sommertage mit 25 Grad und mehr betrug 12 und der heißen Tage mit 30 Grad und mehr 3. Im Durchschnitt fielen 50 bis 65 mm Niederschlag. Die Niederschläge waren auf 10 bis 15 Tage verteilt. Gewitter traten an 5 bis 8 Tagen auf. Die Sonne schien mit 225 bis 245 Stunden. 2 bis 3 Tage blieben trübe und damit ohne Sonnenschein.
Weitere statistische Unterlagen, Wettermodelle und die augenblickliche globale Großwetterlage
vermitteln uns folgende voraussichtliche WETTERENTWICKLUNG im Juli 2019:
Normalerweise werden oft im Juli die höchsten Temperaturen des Jahres erreicht, in diesem Jahr war es wohl der Juni mit einer Durchschnittstemperatur von 23,0 Grad. Gewitterhäufigkeit, Sturmböen und Niederschlag haben meist im Juli ihren Höhepunkt. Mit einem Anteil von 50% treten West- und Nordwestwetterlagen auf, während Hochdruckwetterlagen an nur wenigen Tagen zu erwarten sind.
Die erste Monatsdekade wird bestimmt von tiefem Luftdruck über dem nördlichen Europa und hohem Luftdruck über Frankreich und dem Alpenraum. Damit überwiegt eine westliche Strömung.Die Niederschlagswahrscheinlichkeit ist zunächst nur gering. Schuld ist die Nähe zum hohen Luftdruck über dem südlichen Mitteleuropa. Im weiteren Verlauf wird bei einem Wechsel von sonnigen Abschnitten und starker Bewölkung die Schauertätigkeit zunehmen. Die Temperaturen bleiben verhalten und steigen meist nur auf 18 bis 22 Grad. Der mäßige Wind weht überwiegend aus westlicher Richtung, er frischt gelegentlich böig auf.
In der zweiten Monatsdekade bringt zunächst tiefer Luftdruck über der Nordsee nur leicht wechselhaftes Wetter. Mit einer mäßig-warmen westlichen bis südwestlichen Strömung steigen die Tageshöchsttemperaturen auf 18 bis 24 Grad. Es wird bei unterschiedlichen Bewölkungsverhältnissen nur vereinzelt leichte Regenschauer geben, dazwischen lässt sich auch längere Zeit die Sonne sehen. Im weiteren Verlauf wird sich der Tiefdruckeinfluss etwas verstärken. Bei zeitweise stärkerer Bewölkung werden nur vereizelte Regenfälle heranziehen. Die Temperaturen werden etwas ansteigen und erreichen 22 bis 28 Grad. Der mäßige bis leicht böige Wind dreht von anfangs westlicher bis nordwestlicher auf südwestliche Richtung und schwächt sich etwas ab.
In der dritten Monatsdekade verlagert sich zunächst ein kräftiges Tiefdruckgebiet zu den Britischen Inseln. Es lenkt an seiner Vorderseite vorübergehend wärmere Luft nach Brandenburg. Neben längeren sonnigen Abschnitten ziehen auch stärkere Wolkenfelder heran und es gibt nur vereinzelt etwas Regen. Die Temperaturen steigen auf 22 bis 29 Grad. Es weht ein mäßiger südwestlicher Wind. Später wird von Westen mit örtlichen Gewittern und Regenschauern wieder kühlere Luft mit 19 bis 23 herangeführt. Zum Ende der dritten Dekade wird sich voraussichtlich vorübergehend wieder sommerliches Wetter mit steigenden Temperaturen und viel Sonnenschein durchsetzen.
Der Juli wird voraussichtlich Temperaturen entsprechend der Jahreszeit bringen und die Niederschlagsmenge wird örtlich recht unterschiedlich erwartet, voraussichtlich werden im Juli vielerorts die Normalwert nicht erreicht.
Die erste Junihälfte war deutlich zu warm, damit gibt es einen Hinweis auf einen kühleren und wechselhafteren Juli. Auch das Wetter um den 8. Juli dient oftmals für eine weitergehende Prognose. Ist es um diese Zeit regnerisch, dann wird sich dieses unbeständige Wetter bis Mitte August im Wesentlichen fortsetzen.

 

Wetterservice Knußmann Booßen